Mögliche Begleiterkrankungen bei Morbus Crohn 

Das Tückische an Morbus Crohn: Die Erkrankung kann sich auch außerhalb des Verdauungstrakts zeigen. Im Fachjargon heißt das extraintestinale Manifestationen, zu Deutsch: Begleiterkrankungen. Jeder zweite Patient mit CED ist davon betroffen - meistens in Form von Entzündungen in folgenden Körperregionen1:

  • Augen: Entzündungen und Rötungen
  • Haut: Entzündungen, knotige Hautveränderungen oder Geschwüre
  • Gelenke: Entzündungen an der Wirbelsäule, Armen und Beinen
  • Leber: Entzündungen der Gallengänge, die mit Juckreiz, einer Gelbfärbung der Haut und Schmerzen im Oberbauch einhergehen können
  • Knochen: Abnahme der Knochendichte (Osteopenie) oder Knochenschwund (Osteoporose)


Image block can not be loaded. Please remove this block and try again.

 

Diese Symptome können parallel zu einem CED-Schub auftreten oder aber auch unabhängig davon. Daher ist es wichtig, das Thema Begleiterkrankungen im Hinterkopf zu behalten!

Besprich bei Auftreten von oben angeführten Symptomen mit dem jeweiligen Facharzt (etwa Rheumatologe, Augenarzt, Hautarzt oder Orthopäde - bei Frauen auch Frauenarzt) das weitere Vorgehen. Natürlich sollte auch dein behandelnder Gastroenterologe davon in Kenntnis gesetzt werden.

Referenzen
  1. ECCO Statements - EIM - 2016 (up to 50%)

AT-ABBV-190081-20022020


War dieser Artikel für dich hilfreich?
Ja Nein
Wie können wir diesen Artikel verbessern?
Vielen Dank für dein Feedback!
Diese Artikel könnten dich auch interessieren: